Der leere Raum

Peter Brook

Aus dem Englischen von Walter Hasenclever

ISBN: 3-923854-90-0

Preis: CHF 28.-

der leere raum titel Seite 1

 

"Ich kann jeden leeren Raum nehmen und ihn eine nackte Bühne nennen. Ein Mann geht durch den Raum, während ihm ein anderer zusieht; das ist alles, was zur Theaterhandlung notwendig ist. Allerdings, wenn wir vom Theater sprechen, meinen wir etwas anderes. Rote Vorhänge, Scheinwerfer, Blankverse, Gelächter, Dunkelheit - alles dies ist wahllos zu einem wirren Bild übereinanderkopiert und unter einem Allzweckbegriff subsummiert. Wir sprechen davon, dass der Film der Tod des Theaters sei und beziehen uns mit diesem Satz auf das Theater zur Zeit der Entstehung des Films, ein Theater mit Kasse, Foyer, Klappsesseln, Rampenlichtern, Szenenwechseln, Pausen, Musik, als sei das Theater wesentlich das und wenig mehr.
Ich will versuchen, den Begriff vierfältig aufzuspalten und ihn durch vier verschiedene Definitionen zu kennzeichnen - will daher von einem "tödlichen Theater", einem "heiligen Theater", einem "derben Theater" und einem "unmittelbaren Theater" sprechen." - Peter Brook

TVE auf Facebook